2T-Forum bei www.zweitakte.de Foren-Übersicht 2T-Forum bei www.zweitakte.de
Das Zweitakt-Forum der IG-2T, für Fans und Freaks aller "Ölbrenner"
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

KH 400
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    2T-Forum bei www.zweitakte.de Foren-Übersicht -> Kawasaki
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kawatze
IG-2T Mitglied
IG-2T Mitglied


Anmeldedatum: 26.02.2006
Beiträge: 4300
Wohnort: 75305 Neuenbürg-Arnbach

BeitragVerfasst am: So.06.05.2018, 20:03    Titel: KH 400 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen !
Auch mit der KH 400 bin ich etwas weiter gekommen - In letzter Zeit hatte ich immer den Eindruck , obendrin fühlt`s sich irgendwie noch "zugestopft" an - Eigentlich wollte ich schon die Zylinder ziehen und die 1.5 mm nach oben gezogene Auslassoberkante 1mm nacharbeiten - habe aber vorher mal versucht , dem Motor etwas mehr Luft zum Atmen zu lassen und die Ansaugflansche weggenommen -- der Effekt war deutlich spürbar , -- allerdings wars ganz schön laut - und die nachmontierten Trichter erhöhten die Lautstärke noch mehr !
Deshalb habe ich den Teil der Airbox , der die Ansauggummis aufnimmt so verändert , dass dem Luftstrom nichts mehr Hinderliches im Wege steht und mit einem Drahtgitter verschlossen .
das Ansauggeräusch ist sonor , nicht laut und recht angenehm -- Leistung ist so , wie ohne Gummis -- ... auf der Rolle sah´s dann auch ganz akzeptabel aus ..

die 45 PS am Hinterrad sind ok -- die Drehzahl ist doch relativ tolerabel bei Höchstleistung und das max Drehmoment liegt bei 41 Nm -- für eine KH ganz ordentlich --
Einige werden schon wieder an der Delle bei 5500 Touren rummäkeln , glaube ich und ich bin offen für gute Vorschläge -- andererseits sehe ich da eher ein "gutes Potential" in den ganz niedrigen Drehzahlbereichen -- und da kommt die Kleine super aus dem Quark , wo andere noch den Gang suchen .
Ich überlege jetzt schon , ob ich eine längere Übersetzung wähle , oder nicht
- bin im 5. schon schnell an der Grenze 8900 Touren Kawa-DZM ( 8500 in Realität)- da geht sicher noch mehr - muss aber mM . nach nicht unbedingt sein -- 50 PS Motorleistung sind für die 150 Kg ausreichend .
-------------------------------------------------------Gruss Atze--------------
_________________
Lasst euch nicht überholen - Jung's
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Leo
Großmeister
Großmeister


Anmeldedatum: 14.12.2003
Beiträge: 417
Wohnort: NL-Didam

BeitragVerfasst am: Di.08.05.2018, 00:07    Titel: Antworten mit Zitat

Das sieht schon gut aus!
Ist das mit die K-Tech Anlage?
Auffällig das die so weit hoch dreht.
Bei mir ist max Leistung bei 7200-7500 abhänging von Anlage und fallt dann scharf ab.
Bei dir baut hoch bis 8000 und lauft noch weiter!
Gutes Futter zum nachdenken Idea
_________________
Speed is what's life about
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kawatze
IG-2T Mitglied
IG-2T Mitglied


Anmeldedatum: 26.02.2006
Beiträge: 4300
Wohnort: 75305 Neuenbürg-Arnbach

BeitragVerfasst am: Di.08.05.2018, 00:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Leo !
das ist mit der K2-Tec Anlage - Köpfen von Markus und H1 Vergaser -- an den Zylindern ist lediglich der Auslass moderat nach oben (1.5mm) und 1mm verbreitert -- die Überströmer im Übergangsbereich vom Guss zu Alu geglättet .
Quetschkante 1.2mm .
-------------------------------------------------------Gruss Atze-------
_________________
Lasst euch nicht überholen - Jung's
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Leo
Großmeister
Großmeister


Anmeldedatum: 14.12.2003
Beiträge: 417
Wohnort: NL-Didam

BeitragVerfasst am: Di.08.05.2018, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist etwa wie mein Renner, und die lässt ueber 8200 UPM auch den Kopf hangen. Bei mir ist nur den Auslass noch standard Breite. Das kann schon was sein. Oder meine Krümmer sind noch zu klein....
_________________
Speed is what's life about
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kawatze
IG-2T Mitglied
IG-2T Mitglied


Anmeldedatum: 26.02.2006
Beiträge: 4300
Wohnort: 75305 Neuenbürg-Arnbach

BeitragVerfasst am: Sa.27.10.2018, 00:00    Titel: Antworten mit Zitat

NMabend !
Habe noch die letzten Tage genutzt - solange das Wetter was taugt - und bin jetzt bei 107.5 er HD´s angekommen --- das "Loch" um 5000 Touren ist deutlich besser geworden ( existiert aber noch rudimentär)-- habe 110´er HD im Lager -- Sonntag probier ich die mal- falls das Wetter noch was hergibt Cool
-- Kerzen sind hellbraun - könnten also noch was dunkler werden -- schaumermal-- im 4. dreht das jetzt locker bis 165 Km/h aus -- bin da wohl endlich auf dem richtigen Weg Wink
Der 400 ´erter Motor ist schon sehr belastbar , wenn ich an die 92.5er HD´s denke , die ich ehemals montiert hatte . To be continued here Laughing
------------------------------------------Gruss Atze----------------
_________________
Lasst euch nicht überholen - Jung's
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rolo
IG-2T Mitglied
IG-2T Mitglied


Anmeldedatum: 30.10.2015
Beiträge: 183
Wohnort: 57078 Siegen

BeitragVerfasst am: Mo.29.10.2018, 20:13    Titel: Kerzen rehbraun Antworten mit Zitat

Hi Atze,

obwohl mir bekannt ist, dass Innenkühlung gut ist für die Haltbarkeit, habe ich mich im Spätsommer mal versucht an eine Untergrenze der Düsengröße heran zu kitzeln. Die Gründe habe ich anderer Stelle offen gelegt, die muss ich hier nicht wiederholen.

Meine Erkenntnis dabei war, dass das Kerzenbild bei den heutigen Treibstoffen und Ölen wohl nichts mehr aussagt, zumindest bei meinem Motor:

Ich habe zwei Wochen an allem herumgeschraubt (Düsen, Zündung ..), weil ich nicht verstanden habe, warum zwei Kerzen mittelbraun und eine eher grau war.

irgendwann viel der Groschen: Die kawa hatte lange gestanden, davor hatte ich wegen klemmendem Schwimmer eine nasse kerze getauscht gehabt, ich hatte also zwei ältere und eine neue drin.

Das habe ich vergessen gehabt. Auf meinen Testfahrten mit den verscheidenen Düsengrößen sind ca. 50 km zusammen gekommen. Das hat nicht ausgreicht, dass die rechte Kerze ein nenneswertes "Bild" hatte, die war grau, weil der Isolator durchschimmerte Rolling Eyes

Eigentlich soll man ja auch bei Vollgas den Notaus betätigen, ausrollen und dann die Kerzen begutachten. Aber in so einem Fall ist das ja dann wol sinnlos, grau bleibt grau.

Eigentlich bräuchte man eine lambda Sonde zur Beurteilung des korrekten Mischungsverhältnis und eine Anzeige im Tankrucksack...

Ich werde wohl schweren Herzens wieder auf Verdacht größer gehen, aber ich finde, magerer macht das Fahren mehr Spaß, der Motor wirkt spritziger, aber halt nur bis zum nächsten Klemmer ... Laughing

LG Frank
_________________
Das Leben ist zu kurz, um sich mit langweiligen Viertaktern zu beschäftigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kawatze
IG-2T Mitglied
IG-2T Mitglied


Anmeldedatum: 26.02.2006
Beiträge: 4300
Wohnort: 75305 Neuenbürg-Arnbach

BeitragVerfasst am: Mo.29.10.2018, 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben !

Nicht gerade einladend - so sah das heute gegen 13.00 bei uns aus -- Sauwetter - war mein erster Eindruck -und ein Kurzer Blick auf den Wetterprüfstand...

bestätigte den rein subjektiven Eindruck ( Uhrzeit stimmt nicht)
aber was soll`s- da muss man halt durch Wink
Mit der A7 bin ich soweit zufrieden - kann jetzt ohne Bedenken längere Zeit mit 7000 Touren fahren , ohne den Eindruck zu bekommen , gleich geht die Mühle fest -- zu mehr reicht´s leider nicht , da das Getriebeöl nicht auf Temperatur kommt und die Kupplung das nicht mehr überträgt -- leicht bergab wars besser
und ich erreichte mühelos 160 Km/h ( Tacho) , ohne Vollgas geben zu müssen -
das Kerzenbild ist jetzt unter diesen Bedingungen schön braun und nicht mehr grau und so furztrocken . Die Testfahrt habe ich übrigens damit beendet , indem ich den Motor bei gezogener Kupplung ausgeschaltet habe und bin den Rest des Berges runtergerollt-- die Kerzen sind gleichalt und etwa 2000 Km in Betrieb gewesen .
Die KH 400 läuft jetzt sauber durch alle Drehzahlbereiche und geht mühelos in den roten Bereich , wobei ich bei 9200 Touren in den 5.Gang schalte bei 165 Km/h Tachoanzeige .
Was da am Ende rauskommt , muss ich andermal testen , da mir hier eine ausreichend lange Gerade fehlt.

.. so sieht die Kerze nach einer ca. 3 Km langen ,leicht kurvigen und ansteigenden Testfahrt aus - im 4. bei knapp über 9000 Touren aus Cool
Die Kleine läuft perfekt so - und ich habe den Eindruck , die ist vollgasfest , so wie sie jetzt ist. Die 110´er Düse passt offensichtlich zu den 28´er Vergasern der H1 zusammen mit dem weit geöffneten Ansaugtrakt Idea
Bin echt am Überlegen , länger zu übersetzen - der Motor leistet das spielend - hat mit dem Standardmotor ( K2 Tec Anlage) nicht mehr viel am Hut Wink -- gelegentlich muss ich da nochmal auf die Rolle -- die Kurve folgt dann hier!
Zur H2-A -- die ist deutlich leiser geworden - ohne , dass ich da was an der Leistung bemerkt habe- optisch sind die kurzen Dämpfer von Leo schöner - dafür aber 1/3 lauter-- Photo kommt noch Wink
Ach ja -- den letzten Ölabsperrhahn habe ich meiner S2 spendiert - die steht jetzt im Winterquartier und hat´s gut .

------------------------------------------------Gruss Atze--------------
_________________
Lasst euch nicht überholen - Jung's
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kribel
Meister
Meister


Anmeldedatum: 29.08.2015
Beiträge: 121
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mo.29.10.2018, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

Schönes kerzenbild
Bilderbuchmässig
Gratulation atze
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Leo
Großmeister
Großmeister


Anmeldedatum: 14.12.2003
Beiträge: 417
Wohnort: NL-Didam

BeitragVerfasst am: Di.30.10.2018, 11:33    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit die Belastbarkeit der S3 kann ich schon bestätigen. Das ganze Jahr ist mein S3-Renner zusammen geblieben, inklusive in Francorchamps mit den langem Geraden bergauf und bergrunter.
Das heisst die kleine kann mehr Leistung ab, also wir hohlen die Feile aus der Schublade diesen Winter!
_________________
Speed is what's life about
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
H2yogi
Meister
Meister


Anmeldedatum: 07.09.2011
Beiträge: 242
Wohnort: Aix-La-Chapelle

BeitragVerfasst am: Di.30.10.2018, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Kribel hat Folgendes geschrieben:
Schönes kerzenbild
Bilderbuchmässig
Gratulation atze


Hallo Andi,
leider so nicht ganz vollständig!!!! Ohne eine Lupe kommst Du an die wichtigen Informationen nicht ran - nur die Farbe an der Oberfläche sagt nicht wirklich viel aus.

Es sollten andere Stellen an der Zündkerze beobachtet werden - wer sich länger damit beschäftigt hat, weiß es (kein Vorwurf - jeder soweit wie es interessiert!).

Hier ein kleiner Nachschlag von Kevin Cameron:
https://www.youtube.com/watch?v=O_M5jwSx6jc

Gruß
_________________
Optimismus ist nichts anderes als ein Mangel an Information
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kawatze
IG-2T Mitglied
IG-2T Mitglied


Anmeldedatum: 26.02.2006
Beiträge: 4300
Wohnort: 75305 Neuenbürg-Arnbach

BeitragVerfasst am: Di.30.10.2018, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Nabend !
Danke für den Link zu dem Beitag über Kerzen -- mein Englisch ist leider nicht so gut , dass ich alles verstehen konnte , aber vielleicht kann das mal jemand mit wenigen Worten und für alle verständlich zusammenfassen.

Ich habe heut noch schnell die Übersetzung geändert ( vorne einen Zahn mehr) und werde morgen , wenn`s das Wetter und die Auslastung der Werkstatt hergibt einen Probelauf auf dem Prüfstand absolvieren -- bin gespannt , ob´s klappt.-- für den Winter hätte ich da noch einen angefangenen ( fortgeschrittenen ) Satz Zylinder , den ich noch fertigmachen sollte -den könnte ich ja dann im Frühjahr ausprobieren Rolling Eyes
---------------------Gruss Atze-------------------
_________________
Lasst euch nicht überholen - Jung's
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Heinz
Lehrling
Lehrling


Anmeldedatum: 02.12.2007
Beiträge: 34
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Mi.31.10.2018, 02:23    Titel: Zündkerzenbeurteilung Antworten mit Zitat

Lieber Atze,

die Elektrode ist umgeben von einem Isolator. Guckt man mit einer Lupe den Isolator genau an, wird man eine deutlich sichtbare, ringförmige Ablagerung erkennen. Je tiefer sich dieser Ring bildet, umso magerer ist das Gemisch. Weit oben bedeutet fett. Der Ring zeigt die Temperatur im Brennraum an.

Ich hab das schon gewusst, mein Tipp: nimm eine alte Kerze (keine verölte Kerze) und entferne mit einer Säge das Gewinde ohne den Isolator zu berühren. Dann siehst Du sofort wie genial diese Art der Beurteilung ist.

Diese Methode verlangt bei 5km Probefahrt eine neue Kerze. Eine gebrauchte Kerze muss längere Zeit die Selbstreinigungshitze erreichen um den aktuellen Zustand zu markieren (20 km ordentlich drehen auf ebener Strecke).

Die abgebildete Kerze würde mich aufgeschnitten sehr interessieren, ich vermute den Ring weit unten. Der leichte graue Schleier erzählt von hoher Temperatur. Kann aber auch von einem 2-Taktöl mit etwas niedrigem Flammpunkt stammen (mineralisch).

Im Übrigen darf man die kalte Witterung nicht außer Acht lassen. Schon bei 15 Grad dürfte es eine perfekte Abstimmung sein.

Heinz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
UO
Meister
Meister


Anmeldedatum: 15.06.2014
Beiträge: 182
Wohnort: Heilsbronn

BeitragVerfasst am: Mi.31.10.2018, 10:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte die gleichen Zweifel wie Atze, alle relevanten Infos aus dem Video verstanden zu haben. Hab ich aber wohl doch, danke Heinz !
Jetzt bin ich mal gespannt, ob ich die ringförmige Ablagerung auch erkennen kann, Sinn der Sache wäre es ja nicht, wenn man dazu erstmal das Gewinde abmachen müsste.

Nun ist aber alles relativ. Die Lage dieses Rings kann ja kaum als allgemeingültiger Wert gesehen werden (dann könnten die Hersteller ja gleich eine Skala auf den Isolator aufbringen), sondern kann tendenzielle Hinweise geben, die das Kerzenbild an Masse- und Mittelelektrode für eine bessere Einschätzung ergänzen.
Mein ich. Oder ?

Schöne Grüsse, Ulli
_________________
Womit Du früher rumgekarrt, das lebt auch in der Gegenwart !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rolo
IG-2T Mitglied
IG-2T Mitglied


Anmeldedatum: 30.10.2015
Beiträge: 183
Wohnort: 57078 Siegen

BeitragVerfasst am: Mi.31.10.2018, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

Das Video bestätigt meine Beobachtung (siehe Beitrag weiter oben) in so fern, dass die gebrauchten Kerzen wohl ein falsches Bild abgeben.

Ich hatte geschrieben, die neue Kerze sei nur grau gewesen, weil der Ioslator durchschimmerte. Demnach hätte ich sie wohl auch zersägen müssen...und vlt weiter oben diese Ring gesehen.

Interessant!
_________________
Das Leben ist zu kurz, um sich mit langweiligen Viertaktern zu beschäftigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kawatze
IG-2T Mitglied
IG-2T Mitglied


Anmeldedatum: 26.02.2006
Beiträge: 4300
Wohnort: 75305 Neuenbürg-Arnbach

BeitragVerfasst am: Do.01.11.2018, 02:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Leute !
Schön , dass das Forum "lebt" !Ganz sicher werde auch ich mal eine Kerze zersägen , um an deren Geheimnisse zu gelangen . Ich denke , diese Methode zu probieren , wenn wirklich der ultimative Test ansteht... auf der Autobahn flachliegend die Grenzen zu testen -- aber für den Weg dahin sind schneller zu machende Informationen meines Erachtens ausreichend ( Konsequenzen muss man allerdings dann auch tolerieren Rolling Eyes ).
Letztendlich war das Wetter soweit O.K. heute - ohne Nässe und nicht zu kalt , um die paar Kilometer zum Testen zu fahren . Und das sah dann so aus ...

... insgesamt ist da wenigstens nichts schlechter geworden -- rein von den Ergebnissen her ist die störende "Delle" auf der Kurve jetzt allenfalls noch als Plateau sichtbar - im Fahren allerdings nicht mehr spürbar -- da im niedrigen Drehzahlbereich ( 5000 U/min das Drehmoment bereits) bei 34 Nm liegt .
Im Bereich von 5000 -8000 Touren liegt das Drehmoment permanent über 35 Nm - mit dem Maximum von 41 Nm bei 7300 U/ min -- um ca 150 Kg plus Fahrer zu befördern, ist das wenigstens ausreichend.
Die 49 PS an der Kupplung und 43 am Hinterrad sind bei dem Drehzahlband von 3000 Touren jedenfalls mehr als ausreichend , um der lästigen Konkurrenz das Leben schwer zu machen Laughing
Die Abstimmung unter 3500 Touren ist mir noch ein bisschen zu fett und werde deshalb die Leerlaufdüsen etwas enger machen .
Es ist also möglich , ohne Steuerzeiten wesentlich zu ändern , mit Vergaser und Auspuffen , die sogenannten späten Modelle sehr positiv zu beeinflussen Idea
-------------------------------------------Gruss Atze-------------------------
_________________
Lasst euch nicht überholen - Jung's
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    2T-Forum bei www.zweitakte.de Foren-Übersicht -> Kawasaki Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de