2T-Forum bei www.zweitakte.de Foren-Übersicht 2T-Forum bei www.zweitakte.de
Das Zweitakt-Forum der IG-2T, für Fans und Freaks aller "Ölbrenner"
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Vergaser Einstellung der GT 500 A

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    2T-Forum bei www.zweitakte.de Foren-Übersicht -> Suzuki
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
stone
Meister
Meister


Anmeldedatum: 01.09.2009
Beiträge: 155
Wohnort: Bischofsheim bei Mainz

BeitragVerfasst am: Fr.21.09.2012, 12:32    Titel: Vergaser Einstellung der GT 500 A Antworten mit Zitat

Sorry vorab für die Rechtschreibfehler u.s.w. Ich diktiere hier mit dem iPhone, weil ich in der Werkstatt bin und keinen PC zur Hand habe.

Nachdem ich Probleme hatte, dass das Moped im warmen Zustand nicht mehr ansprang, wechselte ich die ZündSpulen.
Weil die GT 500 Zünd Spulen schlecht aufzutreiben waren, baute ich einfach Zünd Spulen von einer Viertakt- Maschine ein, die ebenfalls zwei Ausgänge hat. Läuft einwandfrei.
Jetzt wollte ich aber doch noch mal das Moped genauer einstellen.
Laut Zündkerzenbildlief sie zu mager, der Isolator ist hell grau und matt , Also zu heiß, während der Ringeoben russig schwarz war.
Das Moped sprang zwar immer im kalten Zustand auf den ersten tritt an und lief kräftig, die Motorcharakteristik war aber eigentlich wie bei einer Einzylinder Zweitaktmotor Motocross, Man konnte jede einzelne Zündung spüren. der Motor ballerte regelrecht.
Auch der Motor Lauf bei gleichmäßiger Fahrt war unbefriedigend, die Geschwindigkeit war kaum gleichmäßig zu handeln immer nur hoch und runter.
Richtig Spaß hatte das Moped eigentlich nur bei stänJdigem beschleunigen und Gaswegnehmen gemacht, zum Beispiel auf Landstraßen in kurvigen Strecken. Da ist die unsaubere Charakteristik nicht aufgefallen.
Auch die Endgeschwindigkeit war unbefriedigend.
Ein weiteres, großes eigenes war, dass die Übergänge der einzelnen GasAnnahmen unsauber waren.
An verschiedenen Stellen der Beschleunigungen waren immer Löscher festzustellen.

Jetzt die Einstellungen, die ich gemacht habe:
Zuerst habe ich mal die Düsennadel eine Kerbe hoeher gesetzt, also fetter.
Hat nicht viel gebracht, zeitweises leichtes klingeln gerade im Lehr Last Betrieb, war damit Zweck, viel besser gelaufen ist sie aber nicht.
Vor allem die Übergänge waren kein bisschen besser.
Laut Original Suzuki Manuals ist die alter T500 mit einer 150 er Duese bestueckt, die GT500 A oder B nur mit einer neuen 97,5 Düse.
Das hat mich stutzig gemacht, zuerst dachte ich an einen Druckfehler bei dem großen unterschied, hat sich aber geklärt, die Duesen sind tatsächlich so richtig.
Weil mir dennoch 97,5 zu niedrig erschienen, baute ich erstmal eine 112,5 Düse ein.
Untenrum lief sie sogar gut, beim beschleunigen aber lief sie viel zu fett und stotterte nur.
Da ich keine zwischenGröße greifbar hatte, stellte ich erstmal die Düsen Nadeln wieder eine Stufe Magerer.
Keine Veränderung!
Jetzt habe ich mir zwei 102,5er Düsen besorgt.
Unfassbar die Veränderungen.
Die Maschine läuft traumhaft, in allen Drehzahl und Beschleunigung s Bereichen.
Zieht sauber durch, hat ein wesentlich weicheres MotorGeräusch, sauberes Standgas, sauberes Weiches laufen im Standgas und ein wesentlich weicheres Lauf Verhalten trotz wesentlich besserem Durchzug und hoeherer Endgeschwindigkeit.
Ein klitzekleines Manko, das aber wirklich vernachlässigbar ist, iist eine geringe Ueberfettung bei niedrigeren Drehzahlen oder längerem Lauf im Standgas oder unter bei längerem untertourigem "Tuckern".
Beim beschleunigen danach ist der Motor aber sofort innerhalb von Sekunden frei.

Meine Probefahrt lief nur etwa 20 Minuten, wir fahren aber morgen eine größere Tour Autobahn auch quer durch den Taunus, da werde ich nach Berichten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
kawatze
IG-2T Mitglied
IG-2T Mitglied


Anmeldedatum: 26.02.2006
Beiträge: 4463
Wohnort: 75305 Neuenbürg-Arnbach

BeitragVerfasst am: Fr.21.09.2012, 23:47    Titel: Antworten mit Zitat

Nabend !
" Versuch macht kluch" - sagt nicht nur Meister Röhrich!
Manchmal ist mit einer anderen Hauptdüse , manchmal mit der Stellung der Nadel und oft mit der Standgasdüse ein durchgreifender Effekt zu erzielen!
Wenn alles nicht hilft , kann auch die Änderung der Länge des Düsenstocks den gewünschten Effekt ertbringen Idea
.. dauert manchmal etwas - ist aber umso schöner , wenn's endlich klappt ! In diesem Sinne ----------------------------------------------------------Gruss Atze--------------------
_________________
Lasst euch nicht überholen - Jung's
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
stone
Meister
Meister


Anmeldedatum: 01.09.2009
Beiträge: 155
Wohnort: Bischofsheim bei Mainz

BeitragVerfasst am: Sa.22.09.2012, 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

So, war noch gestern Nachmittag ausgiebig gefahren, ist in der Tat besser.

Allerdings nich so 100% ig wie bei der ursprünglichen Probefahrt gestren, wenn der mOTOR RICHTIG WARM WIRD; WIRD`S WIEDER ETWAS SCHLECHTER; VOR ALLEM DAS TYPISCH "Loch" zwischen 4000 und 4700 upm.

Auch denn etwas mehr Klingeln. Das verschwindet aber sofoprt, wenn der Motor runterkühlt, z.B. nach Bergabfahrt.

Habe je inmmer noch die Option, die Nadel wieder auf dei ursprünglich fettere Stellung zu hängen, werd ich dann auch mal probieren.

Auch die Zündung könnte ich etwas zurückstellen.

Alles in Allem bin ich zu weit über 90% zufrieden.

mfG
stone
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    2T-Forum bei www.zweitakte.de Foren-Übersicht -> Suzuki Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de