2T-Forum bei www.zweitakte.de Foren-Übersicht 2T-Forum bei www.zweitakte.de
Das Zweitakt-Forum der IG-2T, für Fans und Freaks aller "Ölbrenner"
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

GT250 will im Stand nicht mehr laufen.
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    2T-Forum bei www.zweitakte.de Foren-Übersicht -> Suzuki
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
2Techniker
..mal umschauen
..mal umschauen


Anmeldedatum: 04.06.2012
Beiträge: 6
Wohnort: Innviertel

BeitragVerfasst am: Mo.04.06.2012, 17:02    Titel: GT250 will im Stand nicht mehr laufen. Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe auf der Hilfesuche euer interessantes Forum entdeckt.

Ich bin im oberösterreichischem Innviertel (an der Grenze zu Bayern) beheimatet und habe heuer eine vor Jahren erworbene und seither restaurierte Suzuki GT250 (Bj. 1974) wieder in Betrieb genommen.

Nach einer Vergaserüberholung (Reinigung und neue Düsen) lief der Oldie wieder tadellos. Standgas ließ sich gut einstellen und war einigermaßen konstant.

Doch jetzt nach einer kurzen Ausfahrt stirbt die Maschine in Stand ab. Die Standgaseinstellung bewirkt keinerlei Änderung mehr.

Bei warmen Motor springt sie nur noch mit Joke und sofortigem Gasgeben an.
Bei kaltem Motor springt sie mit Joke an, stirbt aber sofort wieder ab - keine Gasannahme.
Im Betrieb läuft sie normal, nur unter ~3000 Umdrehungen läuft sie etwas unwilliger hoch.
Die Zündeinstellung ist in Ordnung und die Batterie ist voll.

Kann sie irgendjemand darauf einen Reim machen?
Ich bin ratlos.

Wäre für sachdienliche Hinweise äußerst dankbar.

Beste Grüße
Roland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
ingolf
Großmeister
Großmeister


Anmeldedatum: 28.03.2009
Beiträge: 666
Wohnort: Uslar

BeitragVerfasst am: Mo.04.06.2012, 18:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Roland,

da sie erst mal gut gelaufen ist, sind die Düsen, etc. in Ordnung.
Es ist zu vermuten, dass Rostpartikel oder anderer Dreck vom Tank in die Vergaser gelangt ist und die Leerlaufdüsen verstopft.
Also: Vergaser auf und alle Düsen und Luftkanäle reinigen und durchblasen.

Viel Erfolg wünscht Ingolf
_________________
geht ab wie Schmidt's Katze.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
stone
Meister
Meister


Anmeldedatum: 01.09.2009
Beiträge: 155
Wohnort: Bischofsheim bei Mainz

BeitragVerfasst am: So.10.06.2012, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

Tippe entweder verstopfte Leerlaufdüse oder Choke verkehrtrum betätigt.

(letzteres Problem hatte ich bei meiner GT 550, da wird der Choke-hebel idiotischerweise nach unten gedrückt, um den Choke "rauszumachen".

mfG
stone
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
2Techniker
..mal umschauen
..mal umschauen


Anmeldedatum: 04.06.2012
Beiträge: 6
Wohnort: Innviertel

BeitragVerfasst am: So.17.06.2012, 23:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

haben die Vergaser zerlegt - blitzeblank.
Dennoch habe ich alles noch einmal gründlichst gereinigt. Die feinen Kanälchen und Düsen sind garantiert ok.

Leider hat die Aktion keinerlei Besserung gebracht.

Der Motor zeigt unterschiedlichste Verhaltensweisen.

z.B.:

Wird die Leerlaufluftschraube fast bis ganz geschlossen, kann zumindest für kurze Zeit ein Betrieb im Leerlauf erreicht werden.
Im Fahrbetrieb, läuft der Motor mit dieser Einstellung ohne Gas bei ca. 4000 Umdrehungen.
Im Stand fällt die Drehzahl wieder langsam ab, hält sich eine Weile bei rund 1500 Umdrehungen, bis der Motor dann wieder abstirbt.

Läuft der Motor kurz im Leerlauf, raucht es beim Wegfahren weiß aus dem rechten Auspuff.

Auch schon vorgekommen: Der Motor läuft im Leerlauf, plötzlich steigt die Drehzahl stark an und der rechte Auspuff hüllt die Umgebung in eine mächtige weiße Rauchwolke.

An der rechten Auspuffdichtung sabbert ordentlich Öl heraus.

Was hat sich an diesem Motor so plötzlich verabschiedet??

Beste Grüße
Roland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
dirk sandmann
Meister
Meister


Anmeldedatum: 09.04.2007
Beiträge: 107
Wohnort: Bückeburg

BeitragVerfasst am: Mo.18.06.2012, 09:43    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

wahrscheinlich der rechte Kurbelwellensimmering, der zum Getriebe hin abdichtet. Bei höheren Drehzahlen läuft der Motor dann noch, wenn auch mehr schlecht als recht. Bei geschlossenen Schiebern steigt der Unterdruck im Kurbelgehäuse und der Motor säuft dir das Getriebe leer.

Gruß
Dirk

PS: den Simmerring kannst du bei eingebautem Motor tauschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
2Techniker
..mal umschauen
..mal umschauen


Anmeldedatum: 04.06.2012
Beiträge: 6
Wohnort: Innviertel

BeitragVerfasst am: Mo.18.06.2012, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dirk,

kann man den Simmerring durch Ausbau der Kupplung erreichen und tauschen?

Gruß
Roland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
dirk sandmann
Meister
Meister


Anmeldedatum: 09.04.2007
Beiträge: 107
Wohnort: Bückeburg

BeitragVerfasst am: Di.19.06.2012, 06:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Roland,

sorry, habe mich vertan. Bei der 250er ist der Simmering hinter dem Lager zur Kurbelwelle hin Embarassed
Gute Infos zur 250er findest du bei Markus Holtwiesche auf http://suzuki-gt250.de/motornavi/motor.php?b=1

Gruß
Dirk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MarkusH
Großmeister
Großmeister


Anmeldedatum: 22.05.2003
Beiträge: 346
Wohnort: Coppenbrügge

BeitragVerfasst am: Di.19.06.2012, 16:07    Titel: Antworten mit Zitat

Moin! Very Happy

dirk sandmann hat Folgendes geschrieben:
Hallo Roland, sorry, habe mich vertan. Bei der 250er ist der Simmering hinter dem Lager zur Kurbelwelle hin Embarassed
nicht unbedingt, es kommt auf das Modell-Jahr an. Um welches geht es denn hier?
Unter folgendem Link sind die zwei verschiedenen Kurbelwellen nebeneinander gestellt. http://suzuki-gt250.de/motornavi/motor.php?b=2
Bei dem älteren Modell könnte man theoretisch die äußeren Ringe ohne Motordemontage wechseln. Da aber im Regelfall alle Ringe gleich verhärtet sind, wäre das nicht sinnvoll.

bis dann
Markus
_________________
http://suzuki-gt250.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
2Techniker
..mal umschauen
..mal umschauen


Anmeldedatum: 04.06.2012
Beiträge: 6
Wohnort: Innviertel

BeitragVerfasst am: Di.19.06.2012, 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

es handelt sich um ein L-Modell (1974).
Die Simmerringe sollten daher noch außen liegen. Diese zu tauschen erscheint mir nicht so tragisch.
Die Inneren sind ja für einen normal Sterblichen unerreichbar.

Eine überholte Kurbelwelle wäre mir der Oldie leider nicht mehr wert.
Schade, dass das schöne Teil plötzlich nur noch ein Haufen Schrott ist Sad

Gruß
Roland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
stone
Meister
Meister


Anmeldedatum: 01.09.2009
Beiträge: 155
Wohnort: Bischofsheim bei Mainz

BeitragVerfasst am: Mi.20.06.2012, 09:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, wenn das Teil im Fahrbetrieb richtig läuft, fahr das Moped mal gute 100 km gemischt über die Landstraße, damit wirklich Ölreste aus dem Kurbelgehäuse weg sind.

Seh Dir dann auch mal das Kerzenbild an.

Im Leerlauf sprüh mal bei dem freigefahrenden Motor Startpilot oder Bremsenreiniger in den Vergaserbereich, um zu checken, ob das Teil irgendwo Falschluft zieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
dirk sandmann
Meister
Meister


Anmeldedatum: 09.04.2007
Beiträge: 107
Wohnort: Bückeburg

BeitragVerfasst am: Mi.20.06.2012, 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

Wegen der Wellenüberholung frag mal bei Bernd Braun nach. Das ist garnichtmal soooo teuer.
www.crankup.de/
Gruß
Dirk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MarkusH
Großmeister
Großmeister


Anmeldedatum: 22.05.2003
Beiträge: 346
Wohnort: Coppenbrügge

BeitragVerfasst am: Do.21.06.2012, 14:11    Titel: Antworten mit Zitat

dirk sandmann hat Folgendes geschrieben:
...Wellenüberholung ... Das ist garnichtmal soooo teuer.
wenn die Welle/Lager usw. sonst OK sind und nur die Dichtringe gewechselt werden, bleibt man bei günstigen Firmen incl. hin+her-Versand noch unter 200€. Die "Apotheken" kann man ja meiden...
_________________
http://suzuki-gt250.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
ingolf
Großmeister
Großmeister


Anmeldedatum: 28.03.2009
Beiträge: 666
Wohnort: Uslar

BeitragVerfasst am: Do.21.06.2012, 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

MarkusH hat Folgendes geschrieben:
incl. hin+her-Versand noch unter 200€. ..


inclusive wechseln der inneren Wellendichtringe ? Question Question Question
Dazu muß doch die Kurbelwelle auseinander gepreßt werden. ?

P.S. die Lager sind doch im allgemeinen die billigsten Teile dabei.
Es wäre Unnsinn die Lager nicht zu wechseln, wenn die Welle schon mal auseinander gepreßt ist.

Gruß, Ingolf
_________________
geht ab wie Schmidt's Katze.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MarkusH
Großmeister
Großmeister


Anmeldedatum: 22.05.2003
Beiträge: 346
Wohnort: Coppenbrügge

BeitragVerfasst am: Do.21.06.2012, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

ingolf hat Folgendes geschrieben:
MarkusH hat Folgendes geschrieben:
incl. hin+her-Versand noch unter 200€. ..
inclusive wechseln der inneren Wellendichtringe ? Question Question Question
Dazu muß doch die Kurbelwelle auseinander gepreßt werden. ?
Das ist bekannt Very Happy
Zitat:
P.S. die Lager sind doch im allgemeinen die billigsten Teile dabei. Es wäre Unnsinn die Lager nicht zu wechseln, wenn die Welle schon mal auseinander gepreßt ist.
Würde ich so nicht sagen. Am billigsten sind die Dichtringe. Wenn ein Motor sehr geringe Laufleistung hat, die Ringe nur durch Alterung versprödet sind und der Besitzer einfach nicht viel in das Motorrad investieren will, kann das doch vertretbar sein.

Die vier KW-Simmeringe kosten zusammen ca. 50€, das Umpressen der KW sollte für ca. 100€ zu bekommen sein, dazu der zweimalige Versand ca. 30€. Da ist noch Luft für Kleinkram wie Ölleitbleche etc.

(die KW-Lager kosten pro Stück über 50€, sind keine Norm-Teile)

Als Beispiel, grade heute diese Preisliste gesehen:
http://www.uhlig-fahrtech.de/files/pdf/preisliste-f.-mechanische-arbeiten-u.-instandsetzg.pdf

bis dann
Markus
_________________
http://suzuki-gt250.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
2Techniker
..mal umschauen
..mal umschauen


Anmeldedatum: 04.06.2012
Beiträge: 6
Wohnort: Innviertel

BeitragVerfasst am: Sa.23.06.2012, 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

danke für die zahlreichen Informationen.

Noch eine Überlegung:

Müssen die inneren Simmerringe eigentlich das Getriebeöl fernhalten, oder dichten sie nur die beiden Kurbelräume zueinander ab?

Ansonsten könnte das Getriebeöl ja nur über den rechten Simmerring eindringen.
Dadurch dass nur der rechte Zylinder raucht, müßten die inneren Simmerringe ja dicht sein, ansonsten würden ja beide Zylinder rauchen.

Wo bezieht man am besten einen rechten Simmerring (09283-32001)?

Besten Dank
Roland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    2T-Forum bei www.zweitakte.de Foren-Übersicht -> Suzuki Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de