2T-Forum bei www.zweitakte.de Foren-Übersicht 2T-Forum bei www.zweitakte.de
Das Zweitakt-Forum der IG-2T, für Fans und Freaks aller "Ölbrenner"
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Suzuki GT 250 A Simmering Kurbelwelle defekt ?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    2T-Forum bei www.zweitakte.de Foren-Übersicht -> Suzuki
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
RDyoungtimer
IG-2T Mitglied
IG-2T Mitglied


Anmeldedatum: 26.10.2007
Beiträge: 184
Wohnort: 52372 Kreuzau

BeitragVerfasst am: So.13.09.2020, 15:18    Titel: Suzuki GT 250 A Simmering Kurbelwelle defekt ? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
ich bin bei meiner Suzuki GT 250 A auf der Fehlersuche.

Rechter Zylinder läuft nicht richtig mit im Standgas.
Kommt am Krümmer über 70 ° C nicht hinaus.
Öl kommt aus dem Krümmeranschluß heraus.

Den Zylinder habe ich noch nicht gezogen um Kolben, Ringe,
Zylinder zu checken.

Vergaser sind gereinigt, neue Kerzen, Zündung eingestellt,
neuer Lufi, Kontakt für rechten Zylinder neu.

Meine Vermutung .......Kolbenringe re. defekt ........oder
Simmering(e) rechts ausgehärtet und undicht, saugt Getriebeöl an.

Frage:
Wie kann ich von außen prüfen, feststellen das der Simmering
zur Kupplung hin undicht ist ?

Bin für jeden Tip dankbar, mit freundlichen 2 T Grüßen, Gerald
_________________
wo Rauch ist, ist auch Feuer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
dirk sandmann
Meister
Meister


Anmeldedatum: 09.04.2007
Beiträge: 107
Wohnort: Bückeburg

BeitragVerfasst am: So.13.09.2020, 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

tatsächlich mal einer aus der nicht-Kawa-Fraktion Very Happy

Kolbenringe kannst du über die Kompression testen. Manchmal schon beim durchdrücken des Kickers von Hand. Da merkst du schnell, ob einer mehr als der andere hat. Würde ich ich aber sowieso ausschließen. Wenn der Zylinder nicht warm wird und es am Auspuff raus suppt, läuft er viel zu fett. Sind die Nadelventile dicht? Das wäre mein erster Kandidat. Im Zweifel einmal neue rein, da machst du nix verkehrt
Den Simmerring kannst du prüfen, indem du das Kurbelgehäuse unter Druck setzt und z.b am Öleinfüllstutzen lauschst. Dafür brauchst du allerdings einen Verschluß fürs Auspuffgewinde und einen Anschlußstutzen für die Druckluft, der ins Ansauggummi passt. Und dann auch nur wirklich wenig Druck, sonst zerstörst du u.U. damit heile Simmerringe.
Wie es richtig geht,findest du hier, Bei MarkusH

Gruß
Dirk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RDyoungtimer
IG-2T Mitglied
IG-2T Mitglied


Anmeldedatum: 26.10.2007
Beiträge: 184
Wohnort: 52372 Kreuzau

BeitragVerfasst am: So.13.09.2020, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Dirk,
vielen Dank für Deine Antwort !

Hab den Kicker getreten und den Daumen auf das Kerzenloch gedrückt,
dabei habe ich zwischen li. + re. keinen spürbaren Unterschied gemerkt.

Am Auspuffende kommt kein Öl heraus,
der Auspuffeinsatz ist auch nicht "feucht", aber am Krümmer läuft Öl heraus,
nach recht kurzer Zeit wenn der Motor läuft.
Und nach meiner Einschätzung zu viel, als wenn es
nur 2 Takt Öl ist.
So viel fördert die Pumpe doch wohl nicht Rolling Eyes

Nadelventil ist sicherlich dicht, hab alles zerlegt, sauber gemacht,
Schwimmerhöhe eingestellt, Luftschraube 1,5 raus,
Am Überlauf ist kein Benzin zu sehen.

Die Druckprüfung bei MarkusH hab ich mir angesehen ....
ist mir "noch zu aufwendig" ......
aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

...Es wäre schon von sehr großem Vorteil zu wissen,
welches Öl kommt aus dem Krümmer heraus,
nur unverbranntes 2 Takt Öl oder auch "Getriebeöl" ...?

Eventuell eine absurde Idee ..... Shocked
mir kommt der Gedanke, den Motor kurz im Standgas zu starten,
nachdem das Getriebeöl abgelassen wurde.
"Restöl" befindet sich dann immer noch in den Lagern.
Aber es sollte nicht mehr in diesem Maße abgesaugt werden
und äußerlich sichtbar werden.
Was meint Ihr Question

Mit öligen 2 T Grüßen, Gerald
_________________
wo Rauch ist, ist auch Feuer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
dirk sandmann
Meister
Meister


Anmeldedatum: 09.04.2007
Beiträge: 107
Wohnort: Bückeburg

BeitragVerfasst am: So.13.09.2020, 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

das ist in 99% aller Fälle kein Öl sondern Benzin, das an den Auspuffmuttern raus kommt. Das überfettete Gemisch würde auch die niedrigere Temperatur auf dem Zylinder erklären.
Sauber machen bringt es nicht unbedingt bei den Nadelventilen. Wenn die undicht sind, bleiben sie es auch. Gönn dir ein paar neue, am Besten die mit der Gummispitze, wenn sie jemand anbietet. Dann hast du dauerhaft Ruhe.
Ich hatte erst undichte Nadelventile, da lief der Rotz am Flansch und hinten zum Auspuff raus. Neue Ventile rein und Ruhe ist.

Gruß
Dirk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RDyoungtimer
IG-2T Mitglied
IG-2T Mitglied


Anmeldedatum: 26.10.2007
Beiträge: 184
Wohnort: 52372 Kreuzau

BeitragVerfasst am: Di.15.09.2020, 09:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dirk,
vielen Dank für Deinen Hinweis,

dirk sandmann hat Folgendes geschrieben:
..........Wenn die undicht sind, bleiben sie es auch. Gönn dir ein paar neue, am Besten die mit der Gummispitze, wenn sie jemand anbietet. Dann hast du dauerhaft Ruhe.
Ich hatte erst undichte Nadelventile, da lief der Rotz am Flansch und hinten zum Auspuff raus. Neue Ventile rein und Ruhe ist.
Gruß
Dirk

.....da bedeutet im "Umkehrschluß" ....Nadelventil von links nach rechts
wechseln, Schwimmerhöhe kontrollieren,
dannn sollte das Prob beim rechtem Zylinder behoben sein
und der Linke säuft dann ab ....
Mit freundlichen 2 T Grüßen, Gerald
_________________
wo Rauch ist, ist auch Feuer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
RDyoungtimer
IG-2T Mitglied
IG-2T Mitglied


Anmeldedatum: 26.10.2007
Beiträge: 184
Wohnort: 52372 Kreuzau

BeitragVerfasst am: Di.15.09.2020, 09:19    Titel: Antworten mit Zitat

So ....hab gestern das Getriebeöl komplett abgelassen,
auch längere Zeit rauslaufen lassen.

Motor springt mit Choke auf Anhieb an.
Nach kurzem Laufen auch ohne Choke auf den ersten Tritt.

nach etwa 2 Minuten kommt das Öl aus dem Krümmer gelaufen,
siehe Foto:


Motor aus, Öl weggewischt, laufen lassen, nach einer Minute,
siehe Foto:

Zündkerze herausgeschraubt,
die sieht dann so aus, ein dicker Ölfilm auf der Elektrode:

...bevor ich den Zylinder ziehe ......
probiere ich den Vorschlag von Dirk aus,
mit öligen 2 T Grüßen, Gerald
_________________
wo Rauch ist, ist auch Feuer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
RDyoungtimer
IG-2T Mitglied
IG-2T Mitglied


Anmeldedatum: 26.10.2007
Beiträge: 184
Wohnort: 52372 Kreuzau

BeitragVerfasst am: Di.15.09.2020, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

Heute:
Nagelneuen Ansaugstutzen zum Lufikasten montiert.

Nadelventil komplett , Schwimmer, Schwimmerhebel,
von links nach rechts eingebaut.
Die rechten Teile nach links.

Schwimmerstand mit 13,6 mm nach gt250.de Methode beide Gaser eingestellt.

Ergebnis:
Keine Veränderungen, alles wie gehabt.

mit freundlichen 2 T Grüßen, Gerald
_________________
wo Rauch ist, ist auch Feuer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
dirk sandmann
Meister
Meister


Anmeldedatum: 09.04.2007
Beiträge: 107
Wohnort: Bückeburg

BeitragVerfasst am: Di.15.09.2020, 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

wenn die Rückschlagventile in den Ölleitungen o.k. sind und nicht das Öl ins Kurbelhaus suppt, dann isses der Simmerring zum Getriebe. Kannst du bei eingebautem Motor wechseln. Der muss dann aber schon ordentlich im Eier sein.

Solltest aber trotzdem mal den 2-Takt-Ölstand im Auge halten, wenn sie steht. Mal ne Markierung dran machen und nach ein paar Tagen nachsehen, ob der Pegel gesunken ist. Wenn ja, wäre das Rückschlagventil am rechten Zylinder unter dem Einlass ein Kandidat.

Im Zweifel würde ich erst mal ne größere Runde fahren und sehen, ob es aufhört. Immer schön die Hand an der Kupplung, falls er abmagert. Wenn du Öl im Kurbelhaus hast, dauert das ne ganze Weile, bis das wirklich raus ist.

Gruß
Dirk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RDyoungtimer
IG-2T Mitglied
IG-2T Mitglied


Anmeldedatum: 26.10.2007
Beiträge: 184
Wohnort: 52372 Kreuzau

BeitragVerfasst am: Mi.16.09.2020, 18:39    Titel: Kolben und Zylinder sind fällig Antworten mit Zitat

....hab mal den Zylinder gezogen ......
+ 0,5 er Kolben mit dem Istmaß 54,45 mm


und Zylinder mit dem Istmaß 54,59 mm

Kolbenlaufspiel nun 0,14 mm
....sicherlich ein Grund warum dieser Zylinder nicht mehr
richtig mitläuft,
Gruß Gerald
_________________
wo Rauch ist, ist auch Feuer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
dirk sandmann
Meister
Meister


Anmeldedatum: 09.04.2007
Beiträge: 107
Wohnort: Bückeburg

BeitragVerfasst am: Mi.16.09.2020, 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

das ist sicher nicht leistungsförderlich, aber garantiert keine Ursache für das Öl am Auslass.
Ich würde da aber jetzt auch bohren und das nächste Übermaß einbauen.

Gruß
Dirk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RDyoungtimer
IG-2T Mitglied
IG-2T Mitglied


Anmeldedatum: 26.10.2007
Beiträge: 184
Wohnort: 52372 Kreuzau

BeitragVerfasst am: Mi.16.09.2020, 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

dirk sandmann hat Folgendes geschrieben:
Moin,
.........Solltest aber trotzdem mal den 2-Takt-Ölstand im Auge halten, wenn sie steht. Mal ne Markierung dran machen und nach ein paar Tagen nachsehen, ob der Pegel gesunken ist. Wenn ja, wäre das Rückschlagventil am rechten Zylinder unter dem Einlass ein Kandidat.
Gruß
Dirk


Gute Idee Idea und auch eine Möglichkeit
ich nehm den Abstand von Oberkante Einfüllstutzem runter zum Öl,
mal "schaun" ob der sich absenkt
Gruß Gerald
_________________
wo Rauch ist, ist auch Feuer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
RDyoungtimer
IG-2T Mitglied
IG-2T Mitglied


Anmeldedatum: 26.10.2007
Beiträge: 184
Wohnort: 52372 Kreuzau

BeitragVerfasst am: Mi.16.09.2020, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

dirk sandmann hat Folgendes geschrieben:
Moin,
wenn die Rückschlagventile in den Ölleitungen o.k. sind und nicht das Öl ins Kurbelhaus suppt, dann isses der Simmerring zum Getriebe. Kannst du bei eingebautem Motor wechseln. Der muss dann aber schon ordentlich im Eier sein.Gruß Dirk


......wenn ich die Bilder bei gt250.de richtig deute, läßt sich beim A Modell
der rechte Simmering nicht mehr von außen wechseln
_________________
wo Rauch ist, ist auch Feuer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
dirk sandmann
Meister
Meister


Anmeldedatum: 09.04.2007
Beiträge: 107
Wohnort: Bückeburg

BeitragVerfasst am: Do.17.09.2020, 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

am Besten mal Markus anschreiben, der ist da sehr hilfsbereit. Und wenn es dir einer mit Sicherheit sagen kann, dann er. Im Suzuki-Forum (www.Zweitakt-freunde.de) ist er auch recht aktiv.

Gruß
Dirk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    2T-Forum bei www.zweitakte.de Foren-Übersicht -> Suzuki Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de